NORWEGIAN CRUISE LINE

norwegian cruise line, hier die ms norwegian bliss in der karibik Die MS Norwegian Bliss von der Norwegian Cruise Line NCL vor traumhaft karibischer Kulisse

Die Gründung der Norwegian Cruise Line NCL erfolgte 1966, allerdings noch unter dem Namen Norwegian Caribbian Lines durch den norwegischen Reeder Knut Kloster.

Seit dem Jahr 1999 wurden erstmals NCL-Aktien an der New Yorker Börse gehandelt. Es wurde das umfangreichste Kreuzfahrten-Programm in der NCL-Geschichte geboten und mehr als 200 Häfen angelaufen.

Ein Jahr später wurde NCL von der Fa. Star Cruises gekauft. Der Name NCL blieb erhalten und nun wurde unter dem Werbenamen Freestyle Cruising ein neues Konzept mit freien Tischzeiten und freier Tischwahl in den Restaurants an Bord der Norwegian Sky eingeführt. Auf ausgewählten Kreuzfahrten wurde 2003 ein deutschsprachiger Gästeservice eingeführt.

Im Jahr 2013 erhielt Norwegian Cruise Line NCL neben weiteren Auszeichnungen das sechste Mal in Folge den Titel der „Europe’s Leading Cruise Line“ der World Travel Awards. Im gleichen Jahr wurde NCL das zweite Mal als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“ ausgezeichnet.

Umweltfragen und Belastungen der Luft mit CO2 spielen auch bei NCL ein große Rolle. Schon im März 2013 hatte bereits die MS Pride of America Scrubber (Abgasentschwefelunganlagen in der Seeschifffahrt) erhalten. In einigen Schiffen sind insgesamt 28 der sogenannte Scrubber eingebaut worden.

Zu den Schiffen


» MS NORWEGIAN ENCORE